Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   7.06.14 10:24
    Hallo...wunderbar, so em


http://myblog.de/boysmum

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Etwas auf das es keine Vorbereitung gibt!

 Sobald eine Frau schwanger ist weiß sie ja eigentlich recht gut was auf sie zukommt (Dank dem guten alten Aufklärungsunterricht, Erzählungen von weiblichen Bekannten, Vorbeitungskursen, weit gefecherter Literatur ect)!

Geburt ...naja einfach großes Autsch ;-), schlaflose Nächte, Zähnchen, Sorgen um die banalsten Dinge, U-Untersuchungen, ....man könnte diese Liste noch ewig weiter führen und für jedes der Genannten gibt es Literatur und Ratschläge. Auch Notfalls mal von Oma, weil die hat ja schließlich 5 Kinder gehabt und alzu verkorst sind die ja nicht geworden!

Aber niemand hat mir jemals gesagt das ich bevor ich ein Kind bekomm ein Master in Theologie und Philosophie haben muss genauso wäre ein Sitz in einer Ethikkomission auch hilfreich gewesen! Jede Mama die schon ein Kind hat das soweit sprechen kann das es ganze Sätze formulieren kann weiß was ich meine......DIE FRAGEN.....zu den komischsten Zeiten, meist ohne jeglichen Bezug auf die momentane Situation und knallhart auf den Punkt gebracht (die BILD wäre stolz auf solche Schreiberlinge).

Es fängt meist mit einem "Duuuuuhhhuuu Maaaaammmmaaaa, ich muss dich mal was fragen....." und schon fängt das Mamahirn an zu rattern was jetzt um Himmels willen kommen kann.

Mein Großer, 1 Monat vor Ostern "Duuuuhhhhuuuu Maaaaammmaaa, weißt du eigentlich wie der Osterhasen bei den Japanesen aussieht?-"ÄÄÄÄhhhhhmmmmm"-"Also ich denk der hat "dünne" Augen." herrlich politisch unkorrekt aber wie meistens hat er die Antwort die er für plausibel erachtet schon parrat.

 Nochmals mein Großer, diesmal beim Mittagessen "Duuuuhhhhhuuuu Maaaammmaa, die Ur-Oma die is doch schon echt alt oder?"-"Ja die hatte schon ganz oft Geburtstag."-"Wenn man alt ist stirbt man doch!? Becki ist ja auch gestorben weil sie alt war" (Becki war unser 13 Jahre alte Neufundländerhündin)-"Ja das stimmt aber hoffentlich haben wir unsere Ur-Oma noch eine Weile!"-"Was machen wir den mit der Ur-Oma wenn sie stirbt? Weil ich hab nachgedacht und ich fänd es schön wenn sie zu Becki in den Garten kommen kann, damit die beiden nicht so alleine sind!".....in diesem Moment absolute Sprachlosigkeit auf meiner Seite, was nur in diesen kleinen Köpfen alles vorgeht.

 Meine Nr. 2 auf dem Weg zum Kindi als unsere Burka tragende Nachbarin uns gegrüßt hat. "Du Mama, warum verkleidet sich die Frau eigentlich immer als "das kleine Gespenst"?" ......wie würdet ihr darauf Antworten? Einem 4 Jährigen einen Vortrag über Religion und Weltanschauung halten?

 Ich habe für mich herraus gefunden das hier der Angriff meistens die besste Verteidigung ist! Weil eigentlich haben die Kids schon ihre eigene Antwort parat. Wie im Fall der Burka-Nachbarin -"Mama, ich glaub die findet das schick."

Würdet ihr auf jede dieser Fragen sofort eine passende Antwort haben?

Ich gebe zu, ich nicht!!!! Bin dann aber stolz su sehen wie sich meine Jungs versuchen ihre Welt zu erklären und hoffe das sie diese Neugier und den Wissensdurst beibehalten auch wenn Mama mit den Antworten manchmal ganz schön aufm Schlauch steht.

 ....to be continued!

 

 


7.6.14 23:18
 
Letzte Einträge: Über mich und warum junge Mamas auch toll sind!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung